• Gabriele Grimme

Review: Love & Revenge feat. Rotersand, Girls under Glass, The Fair Sex, The Cassandra Complex, Stig

Einfach himmlisch, aber anders

++ Genre: Electronic ++ Stil: Synthiepop ++ VÖ: 29.1.2021



Wir haben hier eine Art Mega-Projekt vor uns: Gleich fünf Bands vereint zu neuen „Schandtaten“ … oder besser „Wohltaten“. Um es mal genau aufzudröseln, besteht das Projekt „Love & Revenge“ aus folgenden Leuten: Hauptverantwortlich sind Rascal (Rotersand, The Fair Sex) und Axel Ermes (The Cassandra Complex, Girls Under Glass), dazu kommen in Kooperation Jan Bicker (Abscess, BhamBhamHara) and Andre Walter.

In Anbetracht der bisherigen Projekte der Mitwirkenden kann man davon ausgehen, dass diese EP mit eingängigen Melodien gut ausgestattet ist — Axel beispielsweise schrieb einige Hits von Wolfsheim -- genau so ist es. Rascal und Axel Ermes tauchten tief in das Feeling und den analogen Sound der 80er Jahre ein.


Angel


Die Titelnamen „Angel“, „Eternal Truth“, „Stranger Chasing Dream“, „Talking Silence“ transportieren einen mystisch-aetherischen Touch. Reingehört in die EP, ergibt sich ein etwas anderes Bild: Der Grundton der vier Titel ist dunkler und melancholischer angehaucht, als die Tracknamen vermuten lassen.

Eternal Truth: Eine kleine Hymne


Die Komposition ist von einer vornehm unaufdringlichen Art. Mit Spielereien und „special effects“ sind sie nicht wirklich sparsam, aber sie wurden mit vorsichtiger Hand platziert. So entpuppen sich die Stücke als akustische Entdeckungsreise: Die EP wird mit jedem Hören schöner.

++ Facebook ++ Spotify ++ Apple Music ++ Juno Download ++ Label: self released


Tracklist:

  1. Angel

  2. Eternal Truth

  3. Stranger Chasing Dream

  4. Talking Silence

26 Ansichten0 Kommentare

© 2023 by  EVENT PRODUCTIONS. Proudly created with Wix.com